Die Evangelische Kirche von Westfalen ist bei der Erstellung ihrer Richtlinien behutsam vorgegangen: Maßgeblich sind die Eckpunkte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die mit dem Robert-Koch-Institut abgestimmt wurden. Auf dieser Grundlage hat die Gemeinde konkrete Maßnahmen vorbereitet. 

Folgende Regeln gelten demnach für alle Gottesdienste in der Evangelischen Friedenskirchengemeinde:

  • Der Abstand zwischen zwei Personen beträgt 2,00 m in jede Richtung. Entsprechend sind die Plätze an allen Predigtstätten markiert. 
  • Die maximale Zahl der Gottesdienstbesucher ist durch die Abstandsregel festgelegt. 
  • Beim Betreten und Verlassen der Gottesdienststätte ist auf die entsprechenden Abstände zu achten. 
  • Besucherinnen und Besucher desinfizieren sich vor Beginn des Gottesdienstes die Hände. Dazu wird ein Desinfektionsmittel bereitgestellt.
  • Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden die Gottesdienstbesucherinnen und -besucher in eine Liste eingetragen.
  • Sie müssen eine Mund-Nasen-Maske tragen und sind gebeten, diese mitzubringen.
  • Auf Berührungen wie Händedruck zur Begrüßung oder Friedensgruß wird verzichtet. 
  • Das gemeinsame Singen unterbleibt wegen der besonderen Infektionsrisiken.
  • Die Feier des Abendmahls ist wegen der Infektionsgefahr bis auf weiteres ausgesetzt.


Allen kranken und besonders gefährdeten Personen wird die Teilnahme an Gottesdiensten nicht empfohlen. Sie werden gebeten, auf mediale Gottesdienste (Internet, Radio, Fernsehen) auszuweichen.

Die Platzkapazitäten in unseren Gottesdienststätten

Derne, St. Dionysius Kirche, Grüggelsort 1
20 Plätze

Husen, Ev. Kirche Husen, Denkmalstraße 9
40 Plätze

Lanstrop, St. Michaelkirche, Michaelstraße 2
40 Plätze

Schalomzentrum, Buschei 94
40 Plätze